AA

GDI Studie Fluid Care

AA

 

Fluid Care 
Nachfragemarkt versus Wohlfahrtsstruktur
Autorinnen: Marta Kwiatkowski, Daniela Tenger 
Sprachen: Deutsch, Französisch
Im Auftrag von: Senesuisse

Die demographischen Trends sind eindeutig: Unsere Gesellschaft wird immer älter. In allen hoch entwickelten Ländern der Welt steigt die Lebenserwartung. Die Folge ist ein wachsender Bedarf an Betreuung und Pflege.

Doch auch die Anforderungen verändern sich. Denn die Generation der Babyboomer, die jetzt ins Rentenalter kommt, hat andere Vorstellungen von Selbstbestimmung und Autonomie als ihre Vorgänger. In der digitalisierten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts haben Flexibilität, Komfort und Individualisierung einen ungleich grösseren Stellenwert als je zuvor.

Das wirft Fragen auf nach der Zukunft von Pflege und Betreuung in der Schweiz:

  • Wer sorgt für uns im Alter?
  • Welche neuen Bedürfnisse entstehen, und wie können sie befriedigt werden?
  • Welche Anbieter und Geschäftsmodelle werden in Zukunft den Markt prägen?

Diese Fragen beantwortete das Gottlieb Duttweiler Institut in der im Auftrag von Senesuisse erstellten Studie «Fluid Care: Nachfragemarkt versus Wohlfahrtsstruktur». Hierfür wurden die heutigen Systeme in sieben Ländern betrachtet und an einem Experten-Workshop neue Szenarien für die Zukunft diskutiert.

Summary (PDF), Deutsch
Download Studie (deutsch oder französisch)