AA

Liboriohof 2015 Schwimmwochende

Schwimmbad

AA

Wochenende beider Schwimmgruppen der Vereinigung Cerebral Aargau im Schwarzwald

Dank einer grosszügigen Spende, welche wir durch die Auflösung des argauischen heilpädagogischen Vereins erhalten haben, durften wir mit den Schwimmgruppen Aarau und Baden ein Wochenende geniessen.

So haben sich am letzten Augustwochenende 15 Familien mit insgesamt 16 Kindern auf dem Liborihof in Todtmoos (Schwarzwald) getroffen. Nach dem Zimmerbezug nutzten die meisten Kinder gleich die schöne Aussenanlage und lernten sich beimFussballspielen oder im grossen Sandkasten kennen. Pünktlich zum Nachtessen, trafen auch die letzten Nachzügler ein. Den Abend liessen wir gemütlich auf der schönen Dachterrasse, mit Ausblick über den Schwarzwald, ausklingen.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen, nutzten wir das hausinterne Hallenbad. In zwei Gruppen aufgeteilt, leitete Mirza Kadic schöne Schwimmstunden nach der Halliwickmethode von McMillan. Nur die Helfer mussten sich etwas umgewöhnen, da das Wasser mit 1.35 m tiefer war als gewohnt.  So kam es zu lustigen Situationen, wenn die kleineren Helfer ausrutschten und sich am Beckenrand stabilisierenmussten. Die Kinder hatten grossen Spass und fühlten sich wohl im Wasser.

Dank dem wunderschönen Wetter, hatten wir auf rund 1000 Meter über Meer, 29 Grad und konnten den Nachmittag im Freibad verbringen. Die Wassertemperatur war mit 24 Grad aber schon etwas kühl. Die Kinder haben dies beim „Fischernetzfangis“ aber schnell vergessen und tauchten wie die Weltmeister unter dem Fischernetz durch um nicht gefangen zu werden. Die Spiele im Wasser machten so viel Spass,dass sich für die „Waschstrasse“ und das Spiel „Müsli, Müsli was machsch i mim Garte“ noch andere kleine  Badegäste angeschlossen haben. Die „Waschstrasse“ hat so gut funktioniert, dass nicht nur die Kinder gewaschen wurden, sondern auch die Zuschauer am Beckenrand. Es hat rundum Spass gemacht!

Das Abschlussschwimmen am Sonntagmorgen, geleitet von Larissa Byrtus, war wieder im hausinternen Hallenbad. Mit dem farbigen Fallschirm hatten die Kinder grossen Spass im Wasser. Sie durften in der 1. Runde darauf liegen und wurden von den Helfern im Kreis gedreht. Dies war für die Helfer anstrengend, den Kindern hat es gefallen.  In der 2. Runde, durften die Kinder sich richtig austoben und auf demFallschirm laufen, hüpfen oder rennen, jeder wie er mochte und konnte.

Nach dem Mittagessen im Liborihof verabschiedeten wir uns und reisten individuell zurück in die Schweiz.

Martina Bloch 
Leiterin Schwimmgruppen
Vereinigung Cerebral Aargau